Anschippern + Faszination MODELLTEICH

Bei widrigen Witterungsbedingungen, die Temperatur betrug -3° und ein kräftiger Wind wehte von der gegenüberliegenden Seeseite herüber, führten wir unser diesjähriges Anschippern durch.
Dieser frühe Termin hatte seinen Grund:

x

Wir haben uns mit mehr als 50 Vereinen und Interessengemeinschaften aus Deutschland und auch aus dem benachbarten Ausland an der Aktion

beteiligt.

Bei  der Planung der Modellbaumesse in Sinsheim wurde die gesamte Sparte des  Schiffsmodellbaus ausgelassen / vergessen.

Daher wollten wir mit dieser Aktion ein Zeichen setzen und den Messeveranstaltern und „maßgeblichen Firmen“ zeigen:
„Uns gibt es auch noch und wir sind nicht wenige!“

Unser Hobby ist für die großen  Messeveranstalter und Herstellerfirmen nicht so lukrativ, wie andere Modellbaubereiche, denn bei uns gibt es seltener “Bruchlandungen” und die Nachfrage nach Ersatzteilen durch Verschleiß oder aufgrund von Unfällen ist eher gering.

Die Nachfrage nach Fertigmodellen, den sog. RTR ist eher gering, denn unsere Modelle entstehen oft in Eigenarbeit und auch die Beschlagteile müssen wir auch meist selbst herstellen, da der Handel wenig anbietet! Daher ist der Schiffsmodellbau für die Bilanzen der Messeveranstalter und Herstellerfirmen nicht so profitabel.