Polizeiboot WSP EMDEN W-3

Das W-3 Boot gehörte zur Flotte der niedersächsischen Wasserschutzpolizei und war im Emdener Außenhafen stationiert.

Das Original wurde auf der Werft Gebr.Schürenstedt, Bardenfleth für damals 625.000 DM gebaut.

Der Einsatzschwerpunkt lag in der Überwachung und Sicherung des küstennahen Schiffsverkehrs, insbesondere im Bereich der Einfahrt zum Emdener Hafen.

Mittlerweile ist das Boot ausgemustert – es musste im Jahr 2000 einem neuen Schiff weichen, welches ebenfalls die Dienstbezeichnung W-3 führt.

Nach letzten Informationen gelangte das „alte“ Boot in die Hände eines Niederländers, der es als Angelboot verwendet.

Hier das Modell der Fa. Robbe eines Küstenbootes in Knick- u. Rundspantbauweise.

Maße:                          Original:                                            Modell:
Länge ü.A.:                  22,50 m                                               900 mm
Breite:                            4,30 m                                                175 mm
Tiefgang:                        1,49 m                                            ca. 70 mm
Verdrängung:                49,3 to                                              ca. 3,5 kg
Höhe über Wasser:       9,60 m                                          ca. 450 mm

Ausstattung:

Sozialräume:     Mannschaftsmesse, Kammern f. Bootsführer u. –steuermann
Kojen:                 6 feste Kojen, 1 Notkoje
Waschräume:    1 Waschraum, 1 Dusche

Maschinen/Leistung:

Hauptmotoren: 2x Wizemann-Marine Diesel 424 LA ,PS / kW je 615 PS bei  2.300 UpM
Antriebsart:         Indirekt über ZF-Wendegetriebe BW 190,Untersetzung 3:1
Hilfsdiesel:          1 DB OM 636; 16 PS/11,76 kW bei 1.500 UpM

Original:                                            Modell:

max. Geschwindigkeit:       19,3 sm/h (35,74 km/h)                  7 km/h geschätzt
Dauergeschwindigkeit:      17,8 sm/h (32,97 km/h)                   4 km/h geschätzt
Aktionsradius:         415 sm bei Höchstgeschwindigkeit        Fahrzeit ca. 30 Min.

Vorräte:

Kraftstoffvorrat:         4.500 l
Ölvorrat:                         200 l
Trinkwasservorrat:    1.580 l

Elektrik/techn. Anlagen:

Bordspannung:        220/380 u. 24 Volt
Heizung:                  Warmwasser (Bruns-Heizkessel)
Radar:                     RM 1070 A DECCA

Echolot:                      Echoschreiber „Simrad“ Datamarine „Offshore 2700“
Kompass:                   1 Magnet-Reflexionskompass, + 1 Reserve 1 Kreiselkompass
UKW-Anlage:            2m umd 4m Polizeifunkanlage, UKW Seefunk 7606 DEBEG,
Grenzwellenanlage:  1 Sender 7184,2 Empfänger 7282 DEBEG
Navigationsanlage:    Goniometer 7480 DEBEG „ Shipmate RS 4000“

Beiboot:

Typ:         Schlauchboot Avon – Searider SR 4M
Motor:      Evinrude E 40 ES ( 40 PS) Außenborder

Rettungsinsel: DSL 6

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Wasserschutzpolizei Niedersachsen für die Bereitstellung der Daten zum Vorbild.